Tel. 089 26011788 info@uwefreund.com
Tel. 089 26011788 | Phone +49 89 26011788
SEMINARFINDER      DE | EN | FR

Komma vor “und” möglich oder verboten? – bei Infinitiven oder erweitertem Infinitiv mit „zu“?

Komma vor “und” möglich oder verboten? – bei Infinitiven oder erweitertem Infinitiv mit „zu“?
15. Juni 2017 Uwe Freund

Komma vor „und“ möglich bei Infinitiven oder erweitertem Infinitiv mit „zu“

Meinen Sie auch, von „und“ dürfe nie ein Komma stehen? – Wann ist Komma vor „und“ möglich, zum Beispiel bei Infinitiven oder erweitertem Infinitiv mit „zu“?

Beispiel: „Herr W. hat uns gebeten, in Ihrer Angelegenheit zu recherchieren (Komma oder nicht?) und Ihnen direkt zu antworten.“

In einer Aufzählung ersetzen „und“, „oder“ und „sowie“ das Komma. Im Beispielsatz werden zwei Infinitive aufgezählt. Sie können fragen:

  1. Worum hat er gebeten?
  2. => 1. zu recherchieren, 2. zu antworten

Korrekt ist also:

  • Er hat uns gebeten, in Ihrer Angelegenheit zu recherchieren und Ihnen direkt zu antworten.

Tipp zum Stil: In diesem Satz sollten Sie allerdings den Amtsbegriff  „Angelegenheit“ persönlich formulieren, z. B.:

  • Er hat uns gebeten, für Sie zu recherchieren und Ihnen direkt zu antworten.
 

Noch mehr Tipps für Rechtschreibung und Kommasetzung: