089 26011788 | info@uwefreund.com

Telefon: Reizwörter- Konflikten vorbeugen, Konflikte vermeiden

Telefon: Reizwörter- Konflikten vorbeugen, Konflikte vermeiden
21. Januar 2023 Uwe Freund

Welche Reizwörter muss ich beim Telefonieren vermeiden? Welche Wörter wirken besonders positiv?

Magische und tragische Wörter beeinflussen den Verlauf Ihrer Telefongespräche. Wie Sie Konflikten vorbeugen und Konflikte vermeiden.

loader-icon

Offene Seminare in kleinen Gruppen von 1 bis 8 Personen:

Informationen anfordern  Anmelden

Bestimme Wörter und Begriffe lösen bei uns automatisch Widerstand hervor. Das merken wir schnell, wenn uns ein Kundenberater zum Beispiel am Telefon sagt, “Sie müssen …”. Die direkt Reaktion ist dann: “Ich muss erst einmal gar nichts!”

  • Wörter, die negative Reaktionen auslösen und Konflikte anfeuern, werden in der Telefonie als tragische Wörter bezeichnet.
  • Diesen stehen magische Wörter gegenüber, die positive Assoziationen auslösen und in Konfliktsituationen de-eskalierend wirken.

Die negative Reaktion muss dabei übrigens nicht bewusst ausgelöst werden:

Kunden, die am Ende eines Telefongesprächs befragt werden, beschreiben das Gespräch zunächst allgemein als “gut” oder “schlecht”. Sie können jedoch meistens nicht genau definieren, was diesen Eindruck konkret bewirkt hat. Bei der Auswertung der Gesprächsaufzeichnung lässt sich dann häufig genau derjenige Punkt oder Begriff finden, der zum schlechten Ausgang geführt hat.

Streichen Sie deshalb die tragischen Wörter aus Ihrem Wortschatz und bevorzugen Sie magische Wörter – allen voran: “bitte” und “danke”.

Beispiele für “magische Wörter”:

  • “bitte”, “danke”
  • “sofort”, “direkt”, “einfach”
  • Name des Gesprächspartners
  • “verstehen”, z. B. “das verstehe ich”, “ich kann Sie gut verstehen”
  • “Nutzen”, “Qualität”, “hochwertig”, “Vorteil”
  • “garantieren”, “bestätigen”
  • “etwas wert sein”, “Anerkennung”, “Wertschätzung”
  • “entdecken”
  • “gewinnen”
  • “selbstverständlich”
  • “individuell”, “für Sie”

Beispiele für “tragische Wörter”:

  • “nein”, “geht nicht”, “machen wir nicht”, “keinesfalls”
  • “müssen” > “Sie müssen mir Ihre Daten geben” – besser: “Sobald Sie …, erhalten Sie …”; “wir müssen da erst einen Auftrag anlegen” – besser: “Wir legen dann den Auftrag für Sie an”
  • “Problem” (“kein Problem”), “Sorgen” (“keine Sorgen”), “Risiko” (“kein Risiko”), “Verpflichtung” (“Sie gehen keine Verpflichtung ein”), “Missverständnis”
  • “allerdings”, “jedoch”, “aber”, “dennoch”, “trotzdem”
  • “nämlich”
  • “vielleicht”, “eventuell”, “möglicherweise”
  • kosten/Preis > besser: “investieren”
  • “ärgerlich”, “schlecht”
  • “versuchen”, “bemühen”, “Mühe”
  • “Beschwerde”, “Reklamation”
  • “Bescheid geben”, “einreichen”, “in Ihrem Fall”, “in Ihrer Angelegenheit”

Kommunikationstrainer Uwe Freund

Autor: Uwe Freund unterstützt Unternehmen als Kommunikationstrainer, Speaker, Coach und Berater für Korrespondenz und Beschwerdemanagement per Brief, E-Mail, Live-Chat sowie Zeitmanagement, Telefondialog und Präsentation. Er berät Unternehmen im deutschsprachigen Raum bei der Neugestaltung der schriftlichen und mündlichen Kommunikation.

Expertentipps kostenlos: Newsletter bestellen

Nächste Seminar-Termine: Telefontraining – Gesprächsführung am Telefon

Teilnahme-Gebühr pro Person: 580,00 Euro zzgl. MwSt. (690,20 Euro inkl. MwSt.)

Informationen anfordern  Anmelden

Bild klicken zum Durchblättern

Unterlagen/E-Book zum Seminar: Telefondialog – Gesprächsführung am Telefon

Inhalte:

Im Telefontraining „Freundliche, selbstsichere und zielgerichtete Gesprächsführung am Telefon“ optimieren Sie Ihre persönliche Wirkung am Telefon. Sie erlernen die Gesetze und Regeln des Telefonkontakts und können unterschiedliche Gesprächssituationen souverän, erfolgreich und gewinnbringend steuern.

Auch bei schwierigen Gesprächspartnern können Sie Beschwerden und Reklamationen als Chance für die Kundenbindung nutzen.

Sie lernen, wie Sie am Telefon Sympathie wecken und Ihren Partner aktiv und zielgerichtet durch das Gespräch führen. Sie trainieren Ihre Stimme und Ausdrucksfähigkeit, um im Gespräch Selbstsicherheit und Kompetenz zu vermitteln. Sie können dann auch in schwierigen Situationen souverän bleiben.

Ihr individuelles Angebot für Ihre firmeninternen Schulungen und Workshops in kleinen oder großen Gruppen