Tel. 089 26011788 info@uwefreund.com
Tel. 089 26011788 | Phone +49 89 26011788
SEMINARFINDER      DE | EN | FR

Abschluss von Angeboten per Brief oder E-Mail

Abschluss von Angeboten per Brief oder E-Mail
6. Juni 2017 Uwe Freund

„Gern hören wir von Ihnen.“ oder „Gern erwarten wir Ihre Bestellung.“?

Sind diese Formulierungen tatsächlich zeitgemäß und erforderlich? Schreibt man das noch?

Einleitungen mit „Gern …“ gelten heute als veraltet. Sie wurden zum Teil noch bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts verwendet, um weiter Wir-Stil wie „Wir senden Ihnen …“ verwenden zu können, aber das Wir am Anfang des Satzes zu vermeiden.

Heute gilt: Verwenden Sie besser Sie-Stil wie zum Beispiel „Sie erhalten …“. Signalisieren Sie zum Abschluss Kontakt- und Kommunikationsbereitschaft. Bei Angeboten können Sie auch mit einer direkten Frage schließen, die dann der Empfänger beantworten soll:

  • Standardformulierung zum Abschluss von Briefen und E-Mails: „Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an.“ – „Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, dann erreichen Sie uns am besten per E-Mail an info@uwefreund.com“.
  • Abschluss zum Beispiel bei Angeboten: „Wie gefällt Ihnen unser Angebot?“ – „Was halten Sie von diesem Vorschlag?“ – „Welcher Termin passt am besten für Sie?“
  • Werblicher Abschluss mit Versprechen: „Bestellen Sie direkt unter …, und Sie erhalten …“ – „Rufen Sie mich bitte an, und ich mache Ihnen ein zusätzliches Angebot.“

 

Noch mehr Tipps für Briefe und E-Mails: