Logo uwe freund seminare & communications

Wie schreibe ich E-Mails so, dass ich mehr Antworten erhalte?

Die 6 Regeln für mehr Response bei E-Mails

Schon der Betreff Ihrer E-Mails entscheidet maßgeblich darüber, ob Sie gute oder schlechte Chancen auf eine Antwort haben. Und auch beim Texten können Sie Einfluss darauf nehmen, ob Ihre E-Mail direkt beantwortet wird:

  • Formulieren Sie unbedingt einen sinnvollen, kurzen Betreff: mit Betreffzeilen von 3 bis 4 Wörtern erhalten die meiste Response – 86 % der E-Mails ohne Betreff werden gar nicht beantwortet
  • Schreiben Sie kurz: E-Mails mit 50 bis 125 Wörtern haben 50 % mehr Response
  • Schreiben Sie leicht verständlich: einfachere E-Mails bekommen 36 % mehr Response
  • Aktivieren Sie positive Emotionen: Sie erhalten bis zu 15 % mehr Response als komplett negativ formulierte E-Mails
  • Stellen Sie klare Fragen: E-Mails mit 1 bis 3 Fragen haben 50 % mehr Chancen auf Antwort.
  • Beziehen Sie Position: E-Mails mit einer klaren, subjektiven Position haben höhere Antwortraten als rein abwägend-objektive.

Quelle: Die Kunden des E-Mail-Dienstleisters Boomerang haben bei 40 Millionen E-Mails eine Antwortverfolgung beauftragt. Daraus hat das Unternehmen praktische Empfehlungen zusammengestellt.